Verschiebung des Kreiswettbewerbs „Unser Dorf hat Zukunft“

Nachdem das Land die Nominierung zum Landeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ vorerst auf Mitte Dezember verschoben hatte, kam aus Hannover nun die Nachricht: Bund und Land verschieben den Wettbewerb um ein ganzes Jahr.


„Das ist eine gute Entscheidung,“ konstatiert Landrat Thomas Brückmann, „denn die Auswirkungen der Einschränkungen in der Corona-Krise sind auch in den Dörfern deutlich zu spüren. Das betrifft nicht nur das fehlende Vereinsleben und das Ausbleiben von Dorfaktivitäten. Es betrifft das gesellschaftliche und wirtschaftliche Leben allgemein. Eine gemeinsame Vorbereitung innerhalb der Dorfgemeinschaft ist unter diesen Bedingungen nicht im Sinne der Idee des Wettbewerbes möglich.“

Bund und Länder sind sich darüber einig, dass die Rückkehr zur Normalität längere Zeit in Anspruch nehmen wird. Vor diesem Hintergrund hat sich das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft dazu entschlossen, den 27. Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ um ein volles Jahr zu verschieben. Das Land Niedersachsen zog für den Wettbewerb auf Landesebene nach. Die Meldefrist zum Landeswettbewerb endet nun am 31.10.2021. „Damit eröffnet sich ein Zeitfenster, das der aktuellen Situation in den Dörfern Rechnung trägt,“ so der Landrat, der sich angesichts der Anzahl an Dörfern, die ihren Teilnahmewillen bekundet haben, über die gute Resonanz freut.

Der Landkreis wird daher seinerseits den Kreiswettbewerb um ein Jahr verschieben. Nach dem Motto ‘Gemeinsam die Zukunft gestalten‘ haben die 15 Dörfer im Landkreis Wesermarsch, die sich für den Wettbewerb angemeldet haben, nun ausreichend Zeit, sich darauf vorzubereiten. Im Zuge der Lockerungen von Vorgaben zur Eindämmung des Corona-Virus wird es hoffentlich schon bald wieder möglich sein, innerhalb der Dorfgemeinschaften Treffen zu organisieren und Ideen zu entwickeln.

Die Frist für die Abgabe der Bewerbungsunterlagen zum Kreiswettbewerb endet nun am 15. März 2021. Diese Frist gilt auch für den „Sonderpreis Klimaschutz & Klimaanpassung“, den der Landkreis im Rahmen des Kreiswettbewerbs ausgelobt hat. Die Abgabe der Unterlagen der Dörfer wird voraussichtlich Mitte März des nächsten Jahres, die Bereisung der Dörfer voraussichtlich im Mai 2021 stattfinden.

Nähere Informationen werden entsprechend frühzeitig auf unserer Homepage bekannt gegeben. Für individuelle Rückfragen der Dörfer steht in der Kreisverwaltung das Referat 61, Frau von Wedel (Tel. 04401 927-298), wie gewohnt zur Verfügung.

 


 

Landkreis Wesermarsch
Poggenburger Straße 15
26919 Brake

Telefon:  04401 927-0
Telefax:  04401 3471
E-Mail:
landkreis-wesermarsch@lkbra.de

Allgemeine Öffnungszeiten:
Mo. - Fr.    08:30 - 12:00 Uhr
Mo. - Do.  14:00 - 15:30 Uhr
und nach Vereinbarung



>> Öffnungszeiten der

      Zulassungsstellen

     Service der Kfz-Zulassung:
     Online-Ticket buchen

 Hilfsangebote
 bei häuslicher Gewalt

>> Beratungs- und Interventionsstelle [BISS]