Musik, Sprache, Teilhabe in der Bildungsregion Wesermarsch

Qualifizierungsveranstaltungen für pädagogische Fachkräfte zur kreativen Begleitung und Förderung von Sprachbildungsprozessen -

Auf Einladung der Bildungsregion des Landkreises und der Bertelsmann Stiftung kamen am Montag knapp 40 pädagogische Fachkräfte aus den Kindertagesstätten der gesamten Wesermarsch zu einem „Musik, Sprache, Teilhabe (MuST) – Workshop“ zusammen, der von Katja Grote, Musikerin und Sprachwissenschaftlerin und Remmer Kruse, Sozialpädagoge, Musiker und MuST-Trainer geleitet wurde.

Musik, Sprache, Teilhabe ist ein Projekt der Bertelsmann-Stiftung und des Niedersächsischen Kultusministeriums bei dem es um das Potenzial der Musik für die Förderung von Chancengerechtigkeit, durchgängiger Sprachbildung und Teilhabe insbesondere von neuzugewanderten Kindern geht. Von den Methoden und Praxisbeispielen, die hier aktiv zum Einsatz kamen, können im Rahmen der Sprachbildungsarbeit der Kindertagesstätten aber alle profitieren.

So ging es ganz allgemein darum, Musik als Möglichkeit kennenzulernen, die die alltägliche pädagogische Praxis emotional, sozial und inhaltlich bereichert und auch von vermeintlich „Unmusikalischen“ sinnvoll und gewinnbringend eingesetzt werden kann. Entsprechend wurde in dem ersten von drei geplanten Qualifizierungsmodulen mit verschiedenen Instrumenten, Klängen und Tönen experimentiert und für den offenen Musikbegriff sensibilisiert, der MuST zugrunde liegt. So geht es nicht etwa um die Fähigkeit, Noten lesen oder begnadet singen zu könne, sondern um die Offenheit für neue methodische Zugänge zur Sprachförderung sowie die Lust, mit anderen über Musik in Beziehung zu treten und ein Gefühl von Zugehörigkeit und Zusammenhalt in einer Gruppe zu schaffen – auch wenn in dieser Gruppe vielleicht (noch) nicht alle die gleiche Sprache sprechen.

Diese Lust und Offenheit war bei den Teilnehmerinnen am Montag ganz offensichtlich vorhanden. Bei guter Stimmung - und häufig auch mit vollem Körpereinsatz - brachten sich die pädagogischen Fachkräfte aktiv ein und erprobten beim Schüttelsong, diversen Herbstliedern und mehreren Versionen des Klassikers „Bruder Jacob“ ganz praktisch wie inklusive und ganzheitliche Sprachlernprozesse auf kreative und spielerische Weise angestoßen und gefördert werden können.

Im Januar soll es mit MuST in der Wesermarsch weitergehen. Da die Qualifizierungsmaßnahmen modular aufgebaut sind, ist es jederzeit möglich, noch mit einzusteigen, weshalb alle Interessierten sehr herzlich eingeladen sind.

Nähere Informationen gibt es bei der Bildungskoordinatorin für Neuzugwanderte im Bildungsbüro des Landkreises Wesermarsch unter 04401-8295729.

 

LK Wesermarsch - K.Kleemann

Landkreis Wesermarsch
Poggenburger Straße 15
26919 Brake

Telefon:  04401 927-0
Telefax:  04401 3471
E-Mail:
landkreis-wesermarsch@lkbra.de

Allgemeine Öffnungszeiten:
Mo. - Fr.    08:30 - 12:00 Uhr
Mo. - Do.  14:00 - 15:30 Uhr
und nach Vereinbarung



>> Öffnungszeiten der

      Zulassungsstellen

     Service der Kfz-Zulassung:
     Online-Ticket buchen

Breitbandversorgung

Ausbau eines hochleistungsfähigen Internets in ländlichen Gebieten.

Themen-Karten der Wesermarsch

Tel. GIS Büro: 04401 927-348


>> zum Geoportal - Terragis